PLEASURE & PAIN

Die Ambivalenz und das Uneindeutige ziehen mich an. Ich beobachte Anmut im Andersartigen, habe ein Faible für das Dunkle und Dekadente. In meinen Malereien, Zeichnungen und Objekten treffen Schönheit auf Vergänglichkeit, Erschöpfung auf Chic, Jugend auf Resignation, Exzentrik auf Nüchternheit. Tristesse wird zur Lebenseinstellung. Tätowierte androgyne Models suhlen sich im Selbstverlust. Folie ist Haut, wird Kleid und Objekt, die Grenzen verwischen sich, lösen sich auf. Sein und Schein, was ist wirklich?

PLEASURE & PAIN – Die Ambivalenz im schönsten S(chein) Diplompräsentation März 2018

Smooth & clear
SMOOTH & CLEAR, 2017, oil on canvas, 120 x 100 cm

Eat me
EAT ME, 2017, latex, tape, swivel chair, 69 x 60 x 60 cm

Sick
SICK, 2017, oil on canvas, 50 x 46 cm

Good good evil
GOOD GOOD EVIL, 2017, oil on canvas, 60 x 45 cm

Retain for your records
RETAIN FOR YOUR RECORDS, 2018, oil on canvas, 40 x 35 cm

Add to wishlist
ADD TO WISHLIST, 2017, oil on canvas, 80 x 70 cm

cheeks'n'jaws
CHEEKS’N’JAWS, 2018, various materials, size variable

Kissy kissy
KISSY KISSY, 2018, oil on canvas, 55 x 50 cm

Off (Playing)
OFF (PLAYING), 2017, oil on canvas, 40 x 30 cm

Running and falling (Dying to know)
RUNNING AND FALLING (DYING TO KNOW), 2018, oil on canvas, 40 x 35 cm

Untitled (no boys allowed)
UNTITLED (NO BOYS ALLOWED), 2018, various materials, size variable

Cream
CREAM, 2017, oil on canvas, 40 x 30 cm


Exhibition view, graduate exhibition PLEASURE & PAIN, 2018